Frühtrachternte 2017

So, die erste Honigernte für 2017, die sogenannte Frühtracht, ist jetzt komplett in den Hobbocks. Meine vier Völker haben es auf insgesamt 84 Kilo gebracht. Ein meiner Meinung nach
überdurchschnittlich gutes Ergebnis. Vor allem wenn man sich das Wetter in den Monaten März bis Mai anschaut. Ist der März erstaunlich bienenfreundlich warm gestartet, konnte ich bei zwei Völkern
schon Mitte März die Honigräume aufsetzen. Die Bienen trugen zu dieser Zeit, vor allem Nektar der Weiden und der Schneeglöckchen in unserer Gegend ein. Vielleicht war auch etwas Nektar vom
Krokus mit dabei. Der April, eigentlich der Hauptmonat für die massenhafte Rapstracht, war bei uns völlig verregnet, sodass ich nicht glaube dieses Jahr Rapshonig anbieten zu können.
Aber wir werden sehen.
Der Mai hingegen war äußerst sonnig und die Bienen in diesem Monat ganz besonders fleißig, was vermutlich dann auch meine gute Ernte erklärt. Ich bin gespannt, was für einen Honig es
geben wird, wenn ich in einigen Wochen mit dem Abfüllen beginnen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.